Fetischmode

Es gibt unterschiedliche Arten den individuellen Fetisch modisch zu unterlegen. Egal ob Mode aus Gummi und Latex, oder eher Lack und Leder Moden, der bewußte Fetischist von heute hat, auch dank des Internets, die Quahl der Wahl bei der schier unentlichen Auswahl an hochwertigen Artikeln aus der Welt der Erotik.

Fetischmode aus Latex

lady-in-latexmodeLatex ist die stabile Dispersion (Emulsion) von Polymer-Mikropartikeln in einem wässrigen Medium. Latex kann dabei natürlich oder auch synthetisch auftreten. In der Natur kommt es als milchige Flüssigkeit vor. Diese Flüssigkeit wurde in 10% aller Blütenpflanzen, Angiospermen gefunden. Es ist eine komplexe Emulsion, die aus Proteinen, Alkaloiden, Stärke, Zucker, Ölen, Gerbstoffen, Harzen und Zahnfleisch besteht. In den meisten Pflanzen ist das Latex weiß, in einigen auch Gelb, Orange oder Scharlach. Seit dem 17. Jahrhundert, ist Latex als Bezeichnung für die flüssige Substanz in den Pflanzen verwendet worden. Es dient hauptsächlich als Verteidigung gegen herbivore Insekten. Viele Menschen sind allergisch auf Latex. Das Wort wird natürlich auch bzgl. des natürlichen Latex Gummis und nicht vulkanisierten Gummi verwendet.

www.sineros.de: Dessous und Erotikshop

latexdress-red-blackLatex wird in Produkten wie Latex-Handschuhen, Latex-Kondomen und Latex-Kleidung bzw. Latex Mode eingesetzt. Es kann aber auch synthetisch durch Polymerisation eines Monomer wie Styrol gebildet werden, dass mit Tensiden emulgiert ist. Latex kann in vielen Arten verarbeitet werden, um unzählige Materialien zu produzieren. Der natürliche Gummi ist das wichtigste Produkt, das aus Latex gewonnen wird. Mehr als 12.000 Pflanzenarten geschehen durchAusbeute bzgl. von Gummi, obwohl in den meisten dieser Arten der Gummi nicht für den gewerblichen Einsatz geeignet ist. Die Latex-Produkten wird außerdem noch verwendet, um andere Produkte wie z.B. Matratzen, Badekappen, Katheter, Latex Strümpfe, Latex Catsuit und Ballons herzustellen.Der Preis bei einem Paar Latex Strümpfe ist ungfähr 30€ (und höher) hoch. Das Vakuum bei einem Paar Latex Strümpfe wird nach einiger Zeit etwas unangenehm, da es wirklich sehr gering ist. Es gibt aber auch Latex Strümpfe mit einem vorgefertigten Loch, z. B. von Simon O./Österreich. Jedoch sind diese Latex Strümpfe dann etwas teurer, reißen dann aber nicht so schnell wie normal Latex Strümpfe. Latex Strümpfe sind generell sehr hauteng und haben eine Länge, die bis zu den Oberschenkeln reicht. Außerdem können Latex Strümpfe durch die ausgeformte Fußform eine sehr gute Tragfähigkeit bieten. Latex Strümpfe kommen häufig in schwarzer Form vor.

Attraktive Artikel im Bereich Fetisch.

latexgirl-auf-latexsofaEs gibt verschiedene Arten vom Latex Catsuits. Die Preislage eines Latex Catsuit liegt ungefähr bei 239, 95€. Dieses Catsuit ist ausgestattet mit einem Schrittreißverschluss und Einstiegsreißverschluss an beiden Schultern. Somit stört kein Reißverschluss auf der Brust. Auch dieses Latex Catsuit besteht aus geklebtem Latex. Aber nicht nur in schwarz ist das Latex Catsuit wiederzufinden. Es gibt sie auch in violett oder schwarz weiß. Das Latex NY Catsuit Cherry ist zum Beispiel in violett. Es gibt bei diesem Latex Catsuit einen etwas engeren geschnitten 3-Weg-Reißverschluss. Die Preisklasse ist demzufolge dann auch höher (~200,00€ aufwärts). Individuelle Fetischmoden haben eben doch Ihren Preis!

Latex Mode tragen
Der Latex Gummi wird in verschiedenen Arten in der Latexmode eingesetzt. Gummi ist traditionell als Schutzkleidung benutzt worden, wie zum Beispiel in Gasmasken und Gummistiefeln. Gummi wird heute allgemein als Kunststoff ersetzt und ist in dieser Anwendung durch. Latexkleidung wird als Fetisch Mode bzw. latexfetisch und unter BDSM -Praktizierenden eingesetzt. Oft ist die Latexfetisch Mode in Fetisch Clubs zu sehen. Latexkleidung wird manchmal auch für so genannte “Couturiers” für einen dramatischen Auftritt verwendet. Am Körper wird die Latex Mode eher hauteng getragen, wie zum Beispiel bei dem Latex Catsuit. Es hat dann einen “zweite Haut”-Effekt. Es gibt mehrere Latex Mode Zeitschriften, die sich der Verwendung und das Tragen von der Latexmode widmen. Weniger häufig sitzt die Latexmode (sehr) locker am Körper.


Orion - 100 % Erotik

Latexkleidung
Die Latexkleidung wird verwendet, um Trikots, Bodys, Latex Strümpfe neben anderen Kleidungsstücke herzustellen. Oft findet man auch in der Latexkleidung die Herstellung von Umhängen, welche Spezialisten machen, um Kleidungsstücke wie Motorhauben und Gummi zu produzieren, welche man dann als latexfetisch bezeichnen kann. Latexkleidung wird in der Regel aus großen Platten von Latex verwendet, die in Rollen geliefert werden. Die “klassische” Farbe für ( latexfetisch ) Latexkleidung ist schwarz, aber Latex ist natürlich auch durchsichtig und kann in jede Farbe gefärbt werden und einschließlich Metallic-Töne oder weiß sein. Einzelne Teile der Latexkleidung können in Dicken in Bereichen von etwa 0,18 mm bis 0,5 mm vorkommen. Anstatt die Latexkleidung zu nähen, wird sie im Allgemeinen entlang seiner Nähte geklebt.

Die Latexkleidung ist oft poliert, um die Erhaltung und Verbesserung glänzenden Aussehen zur Geltung zu bringen. Das Anlegen einer Latexkleidung kann schwierig sein, weil Latex hohe Reibung gegen die trockene Haut hat. Um es einfacher anzuziehen, verwenden die Träger oft Talkum auf der Haut beim Anlegen der Kleider, weil das streunende Talkum gut sichtbar gegen den Gummi ist und die Träger allgemein sichtbaren Talk verdrücken wollen. Die Reibung der Latexkleidung auf der Haut kann aber auch durch andere Schmiermittel verhindert werden.

Latex Fetischismus bzw. latexfetisch ist die fetischistische Anziehungskraft auf Menschen, die sich in der Latexmode tragen. In bestimmten Fällen meint man auch die Kleidungsstücke selbst. Latex oder Gummi-Fetischisten bezeichnen latexgirl-auf-latexsofasich selbst manchmal als “Rubberists”. Homosexuelle Rubberists neigen dazu, sich selbst “Rubbermen” zu nennen. Oft kann man an den Menschen sehen, die sich latexfetisch kleiden, dass sie dadurch glänzend, auch matt anziehend auf den Betrachter wirken.

PVC Fetischismus ist deshalb eng verwandt mit latexfetisch und verweist auf glänzende Kleider, Kunststoffe des synthetischen Polyvinylchlorid (PVC). Das ist manchmal “glänzend” zu verwechseln mit dem ähnlichen Lackleder, das auch etwas latexfetisch aussieht. Als Label könnte man zum Beispiel sagen, dass 67% Polyester, 33% Polyurethan oder 80% Polyvinylchlorid, 20% Polyurethan ein Stoff enthält (PVC enthält keine.) und somit den “Latex-Touch” bekommt bzw. latexfetisch wirkt.

Vor- und Nachteile der Latexkleidung
Jeder von uns träumt doch in der Welt der Mode, vor allem der Latexmode arbeiten zu können und so durch viele Models, Designer und schönen Kleidern umgeben zu sein. Als talentierter Designer in der Latexmode kann man einen großen Erfolg haben und gewinnen viel Geld verdienen. Das wird einem erlauben, in viele Teile der Welt reisen zu dürfen und auch an verschiedenen Mode-Präsentationen der besten Designer der Welt teilnehmen zu dürfen. Die Models können auf der ganzen Welt die Möglichkeit haben ihre Latexmode, Latex Catsuit oder auch Latex Strümpfe zu präsentieren. (In der Latex Mode gibt es auch Latex Matratzen, welche aber hohe Kosten in Anspruch nehmen.)
Darüber hinaus kann ein gutes Model, welches aus der Latex Mode, berühmt geworden auf dem Bildschirm erscheinen.

Latexkleidung vom Designer
Ein Designer aus der Latex Mode Welt hat aber auch eine harte Arbeit zu tun: Er hat sein Publikum zu beeindrucken und anzulocken, in jeder Zeit des Jahres. Seine Kollektionen müssen einzigartig, originell und Aufmerksamkeit der Leute anregen, damit sie in der Latex Mode aufgenommen werden können. Ebenso bedeutet eine neue Kollektion eine Menge Arbeit, die Kleider zu machen. Es gibt viele Kleider, die von Hand hergestellt werden müssen und jedes Detail kann eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb haben diese Personen zusätzliche Stunden zu verbringen, um die Sammlung ihrer eigenen Latex Mode beenden zu müssen, besonders wenn diese an einem bestimmten Datum erscheinen soll. Durch Latexmode entstehen natürlich auch sehr obszöne Bilder von Frauen, welche aber wiederum nur wenige diese Art von Latexmode tragen. Es ist ihre Art von Persönlichkeitsentfaltung.

Füe den Fall, dass erotische Mode aus latex nicht das richtige ist, so kann z.B. auch Lack Mode das richtige sein. Darüber Hinaus finden Sie unter dem Schlagwort Fetisch Mode auch weitere, interessante Artikel aus den Bereichen Lack, Latex und Leder!

Fetischmode aus Lack und Leder

Wer es liebt, in eine andere Rolle zu schlüpfen, sich mit Lack Mode zu verkleiden oder sich mit einem Lack Catsuit erotisch anzuziehen, der ist in diversen Erotikläden richtig. Für alle Geschmäcker ist die richtige Lackmode dabei, denn die Mode wird immer bunter und vielfältiger. Wenn es um sexy Outfits (z.B. Lack Catsuit) für intime Momente geht, spielt auch Lackkleidung eine wichtige Rolle. Lack Leder und Latex sind beliebte Materialien, wenn es um das Thema Fetischmode geht. Mit der Lackmode gelingt es Ihnen sicherlich, das Herz Ihres Partners höher schlagen zu lassen. Zu der Lack Kleidung zählen körperbetonte Dessous.

Der Auftritt in der Lack Mode sollte gewagt und heiß sein. Überraschen Sie Ihr Herzblatt doch mal mit Lack Leder in Kombination, dies bringt auf jeden Fall Schwung in Ihr Sexleben. Lack und Leder handelt in der Umgangssprache häufig von härterem Sex. Lack Leder wird auch gerne mit Domina-Spielchen in Verbindung gebracht. Lack und Leder Outfits gibt es allerdings auch für Normalos, die es gerne sexy, aber dennoch nicht zu wild mögen. Lack Kleidung bzw. Lack Mode zählt auch bei den Stars und Sternchen zu einem Muss im Kleiderschrank. Also die Scheu ablegen und selbst schauen, dass es auch tolle teile in Lack und Leder zu kaufen gibt.

Eine Auswahl an Lack Kleidung bzw. Lackmode wird heute in jeder größeren Stadt in einem Erotikshop gefunden. Diese bieten mittlerweile allerhand an Lack, Leder und Latex und nicht nur Plastikkram. Gleich vor Ort wird man hier über das Material, das Design und die Passform der Lackmode bzw. Lack Kleidung beraten. Wem allerdings zu peinlich ist, die Lack Kleidung dort zu probieren, findet auch im Internet eine große Auswahl an Lackmode. Hier kann man sich die Lack Mode bzw. Lackkleidung direkt nach Hause schicken lassen und in Ruhe zu Hause anprobieren. Welche Frau wird bei einem Lack Catsuit nicht neidisch. Ein Lack Catsuit sieht immer unverschämt gut und top gestylt aus. Dank dem Lack Catsuit bekommen Sie jeden Kerl, denn Sie schießen scharf. In einem knappen Lack Leder Outfit oder einem engen Lack Catsuit lieben und schießen sich die Leinwand-Heldinnen durch die Storys. Mit einem heißen Lack Catsuit kann jeder aussehen wie die Superheldinnen und dem Partner den Kopf verdrehen. Wer würde denn bei Lack Mode weggschauen? Lack Kleidung bzw. Lack Mode sorgen bei Männern für einen WOW-Effekt und andere Frauen können die neidvollen Blicke nicht verstecken. Bei der Lack Kleidung bzw. Lackmode für Männer gibt es ebenfalls eine große Auswahl. Das Lack und Leder und Latex sollte immer hochwertig sein und frei von AZO-Farbstoffen. Bei der Lack Mode sollten Ketten, Ösen und Klammern nickelfrei sein.

Lack Kleidung und Lack Mode gibt es für jede Gelegenheit. Egal ob Lack Leder und Latex für die Freizeit oder auch eine Fetisch-Party. Meistens ist die Lack Mode bzw. Lackmode sehr umfangreich und auch aus hochwertigem und elastischem Material. Jede gute Lackmode und Lack Kleidung garantiert eine sehr gute Anpassung an den Körper. Lackmode gibt es in Form von Unterwäsche, Kleider und Röcke. Lack Mode ist allerdings auch in Form einem Lack Catsuit erhältlich. Den Lack Catsuit gibt es bauchfrei, mit kurzen Ärmeln und auch mit langen Ärmeln. Außerdem gibt es den Lack Catsuit mit Kapuze, mit Schnürung oder mit Reißverschluss. Ein Lack Catsuit allover verhüllt nahezu jedes Körperteil und lässt sich bequem an und ausziehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>