Liebeskugeln zum Training der Beckenbodenmuskulatur

Die Beckenbodenmuskulatur der Frau erfüllt eine ganze Reihe von wichtigen Funktionen. Sie ist entgegen der landläufigen Meinung nicht nur für die Sexualität und den Geburtsvorgang bedeutsam, sondern auch für eine Kontrolle der Blasenfunktion wesentlich. Diese Muskulatur wird durch Alterungsprozesse, aber auch durch starke Beanspruchung im Laufe der Zeit geschwächt. Sie zu trainieren und dadurch zu stärken, ist ohne Hilfsmittel nur schwer möglich. Ein sehr gutes und einfach anzuwendendes Hilfsmittel sind die bekannten Liebeskugeln.

Funktionsweise der Liebeskugeln

Eine Liebeskugel besteht entgegen dem äußeren Schein nicht nur aus einer Kugel. Vielmehr befindet sich innerhalb der äußeren Kugelhülle eine weitere schwere Kugel, die frei beweglich ist. Bei jeder Beckenbewegung ändert diese Kugel ihre Lage. Diese Lageänderung führ dazu, dass die Beckenmuskulatur versucht, der scheinbaren Bewegung entgegenzuwirken. Hierbei zieht sie sich zusammen. Nach Abklingen der Bewegung entspannt sich die Beckenmuskulatur wieder. Durch diesen ständigen Wechsel aus Anspannung und Entspannung wird die Muskulatur trainiert und gestärkt. Liebeskugeln bestehen aus einem Paar solcher Doppelkugeln, die durch eine Kordel miteinander verbunden sind. Liebeskugeln zum Training der Beckenbodenmuskulatur weiterlesen

Vorteile von Liebeskugeln

Liebeskugeln sind in Sexshops und im Internet zu finden. Die zwei bis drei kleinen Kugeln aus Kunststoff sind mit einer Schnur verbunden und verfügen über ein Rückholschnürchen, ähnlich wie bei einem Tampon. In den hohlen Kugeln befindet sich eine weitere kleinere Kugel, welche bei Bewegung in Schwingung versetzt wird und die Vagina stimuliert. Die kleinen Kugeln haben jedoch weitere Vorteile als lediglich die Verwendung als Sexspielzeug.

Vorteile von Liebeskugeln

Ein Vorteil von Liebeskugeln ist, dass diese das Lustempfinden der Frau während des Tragens steigern. Durch die im Inneren der Kugel schwingenden Kügelchen entsteht eine Vibration, welche die Vagina leicht stimuliert. Die Liebeskugeln können also als eine Art Vorspiel gesehen werden. Teilweise kann die Frau durch das Tragen der Kugeln bis zum Höhepunkt gelangen. Ein weiterer Vorteil ist das Training der Beckenbodenmuskulatur. Eine starke Muskulatur des Beckenbodens sorgt dafür, dass die Frau während des Geschlechtsverkehrs leichter zum Orgasmus gelangt. Da die Kugeln durch das Anspannen des PC-Muskels gehalten werden müssen wird dieser gestärkt. Spezielle medizinische Vaginalkugeln verhindern Blasenschwäche im Alter. Inkontinenz wird durch eine schlaffe Beckenbodenmuskulatur vergünstigt. Auch nach Schwangerschaften werden Liebeskugeln für das Training des Beckenbodens eingesetzt. Vorteile von Liebeskugeln weiterlesen